Absicherung für den Katastrophenfall

Stirbt der Hauptverdiener, geraten Familien schnell in Existenznöte – vor allem, wenn auf Haus oder Wohnung noch Schulden lasten. Wie Bauherren den schlimmsten aller Fälle absichern.

Ein Eigenheim zu kaufen ist für die meisten Menschen das größte Investment ihres Lebens. Vor allem aber ist es ein Geschäft, das Weitblick verlangt. Schließlich müssen die Schulden für Haus oder Wohnung auch dann getilgt werden, wenn dem Hauptverdiener etwas zustößt.

Im Artikel von n-tv / Max Herbst werden folgende Punkte erläutert:
1. Widrigkeiten des Lebens
2. Was von der Versicherungssumme übrigbleibt
3. Banken beharren auf ihrem Recht – Vorfälligkeitsentschädigung
4. Ausnahmen bestätigen die Regel

hier gehts zum Artikel:
> hier klicken

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on skype
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

baufi² (ist eine Sparte der)
Finanzhaus Eller GmbH
Goerdelerstr. 32a
53123 Bonn

0228 / 24 33 12 60

baufi2

Online-Beratung
(nur nach vorheriger Terminvereinbarung)

Rückruf anfordern